Lapidare Produktion

1
Edelstein Accounting garantiert sowohl, dass Rohdiamanten rational und effizient verwendet werden, als auch die Sicherheit der Edelsteine während aller Stufen und den unterschiedlichen Tätigkeiten des Produktionsprozesses.
2
Die Studie der Diamantkristalle für den Produktionsprozess wird „Diamant Marking“ genannt. Auf dieser Stufe werden spezielle Linien auf dem Kristall markiert, um die Fläche für das Sägen, Spalten und Schleifen der Oberfläche zu definieren. Das Hauptziel der Markierung ist das Endgewicht und den Wert des fertig geschliffenen Diamanten zu bestimmen.
3
Während dem Sägen oder Spalten wird der Diamantkristall in einzelne Stücke geteilt. Es obliegt dem Technologen oder Grader ob der Diamant in zwei gleichgroße Steine, einen Größeren und einen Kleineren geteilt wird oder ob er ein Einzelstein bleibt. Zudem können natürliche Mängel des Edelsteins entfernt werden, was automatisch den Wert des fertigen Diamanten steigert.
4
Girdling gibt dem Diamanten seine Rohform, um seine Rundiste, Krone und Pavilion zu formen. Diese Technik wird verwendet um den Kristall abzurunden, unregelmäßige Formen und Kristallsplitter zu entfernen. Anschließend kann der rohe Edelstein für die Vorbearbeitung der Facetten verwendet werden. Gewöhnlich findet dieser Prozess direkt nach der Studie bzw. Prüfung des Diamanten statt, kann aber auch nach dem Sägen und Spalten stattfinden, wenn es sich um komplizierte Formen des Kristalls handelt.
5
Das Facettieren des Diamanten ist eine wesentliche Stufe im technologischen Zyklus der Diamantproduktion, da die Materialausnutzung damit direkt im Zusammenhang steht. Während des Facettieren wird die Basisform des zukünftigen Diamanten gestaltet. Dieser Prozess kann in zwei Teile unterschieden werden: Rohfacettieren und Endfacettieren.
6
Schleifen und polieren sind in einem Prozess zusammengefasst und werden an einer Schleifscheibe ausgeführt, welche mit unterschiedlich großen Diamantpartikeln durchsetzt ist. Während des Schleifens werden Facetten auf der rundierten Oberfläche des Edelsteins in einer festgesetzten Anordnung unter Einhaltung ausschlaggebender Schliffparameter angebracht. Polieren schafft höchste Klarheit der Diamantoberfläche, daher ist die Lichtreflexion beachtlich. Schleifen und polieren sind die schwierigsten und wichtigsten Vorgänge in der Diamantproduktion.
7
Die Reinigung der Diamanten ist die letzte Stufe des Schleifens von Diamanten. Dabei werden Schmutz und Öl der Herstellung von der Oberfläche des Diamanten entfernt. Die Reinigung besteht aus einigen aufeinander folgenden Prozessen. Um dem Diamanten sein Lüster zu geben, wird der Edelstein mit einem auf Schwefelsäure basierendem Reinigungsmittel mit Zusätzen aus Kaliumnitrat, destilliertem Wasser und entwässertem Alkohol abgewischt.

Яндекс.Метрика